NEWS

Do, 12. Oktober 2017 / 14:09 Uhr

DGAP-News: Miele lässt seine Online-Märkte mit Intershop wachsen



<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><body>



DGAP-News: Intershop Communications AG / Schlagwort(e): Sonstiges


Miele lässt seine Online-Märkte mit Intershop wachsen


12.10.2017 / 14:09



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



- Premiumgerätehersteller expandiert in 18 neue internationale Märkte
- Teure Umstrukturierung der E-Commerce-Plattform vermieden
- Lösung als SaaS-Modell auf Microsoft Azure Cloud Deutschland (MCD)



Jena, 12. Oktober 2017 - Miele baut seine Online-Präsenz in 18 zusätzlichen Märkten mit Intershop aus. Die auf Microsoft Azure basierende Software-as-a-Service (SaaS)-Plattform ist bereits für Australien und Neuseeland im Einsatz und wird ab Mitte Oktober in weiteren Ländern live sein.



Daniel Kaschula, Leiter Program Management E-Commerce bei Miele, erklärt: "Wir benötigen die Performance einer Enterprise-Commerce-Lösung für unsere internationalen Aktivitäten, sind uns aber auch bewusst, dass unsere E-Commerce-Teams in unseren aufstrebenden Märkten relativ klein sind. Deshalb haben wir uns für eine Lösung entschieden, die erschwinglich und einfach zu handhaben ist. Der modulare Aufbau der Intershop-Plattform ermöglicht es uns, die Funktionalität des Online-Betriebs bei Bedarf zu erweitern, ohne dass eine teure Umstrukturierung der Software-Lösung erforderlich wird."



Mit der Aktualisierung seiner E-Commerce-Plattform auf die neueste Version der Intershop Commerce Suite ist auch die zugrunde liegende SaaS-Infrastruktur in die Microsoft Cloud Deutschland (MCD) umgezogen und interagiert mit Intershops Full Service Image Server, SAP für den Kategorie- und Produktimport sowie mit den ERP-Systemen ASW, Navision und IBS. Jeder der 18 Online-Kanäle verfügt über verschiedene Funktionalitäten, bietet Single Sign-On und Facebook-Anmeldefunktionalität für eine einfache Bedienung und lässt sich nahtlos in die Miele-Lagersysteme integrieren.



Axel Köhler, COO von Intershop: "Seit 2010 zählt Miele zu unseren Kunden. Die Entscheidung dafür, ihr Online-Geschäft nun weiter auszubauen resultiert aus der guten gemeinsamen Erfahrung. Wir freuen uns sehr, sie nun mit unserer neuesten Software auf Basis von Microsoft Azure weiter zu unterstützen."



Die Firma Miele verfügt über eine lange und reiche Geschichte im Herstellen von hochwertigen Maschinen. "Immer besser" wurde schon früh als Firmenmotto etabliert und steht für höchste Qualitätsstandards, Langlebigkeit und Verbesserung in der Produktion und im Geschäftsbetrieb. Diese Philosophie ist heute so aktuell wie vor fast 120 Jahren. Miele, mit Hauptsitz in Gütersloh, ist einer der weltweit führenden Hersteller hochwertiger Haushalts- und Gewerbegeräte. Das Unternehmen ist sowohl mit eigenen Vertriebsgesellschaften als auch über Importeure in fast 100 Ländern vertreten. Der Unternehmensumsatz überschreitet mittlerweile rund 3,93 Mrd. Euro.




Über die Intershop Communications AG:



Intershop Communications AG (gegründet 1992; Prime Standard: ISH2) ist der führende unabhängige Anbieter innovativer und umfassender Lösungen für den Omni-Channel-Commerce. Das Unternehmen bietet leistungsstarke Standardsoftware für den Vertrieb über das Internet sowie alle zugehörigen Dienstleistungen. Darüber hinaus übernimmt Intershop im Auftrag seiner Kunden die gesamte Prozesskette des Online-Handels einschließlich Fulfillment. Weltweit setzen über 300 große und mittelständische Unternehmen und Organisationen auf Intershop. Zu ihnen zählen u. a. HP, BMW, Würth und die Deutsche Telekom. Intershop hat seinen Sitz in Deutschland (Jena) und unterhält Niederlassungen in den USA, Europa, Australien und China. Weitere Informationen über Intershop erhalten Sie im Internet unter www.intershop.de.



Diese Mitteilung enthält Aussagen über zukünftige Ereignisse bzw. die zukünftige finanzielle und operative Entwicklung von Intershop. Die tatsächlichen Ereignisse und Ergebnisse können von den in diesen zukunftsbezogenen Aussagen dargestellten bzw. von den nach diesen Aussagen zu erwartenden Ergebnissen signifikant abweichen. Risiken und Unsicherheiten, die zu diesen Abweichungen führen können, umfassen unter anderem die begrenzte Dauer der bisherigen Geschäftstätigkeit von Intershop, die geringe Vorhersehbarkeit von Umsätzen und Kosten sowie die möglichen Schwankungen von Umsätzen und Betriebsergebnissen, die erhebliche Abhängigkeit von einzelnen großen Kundenaufträgen, Kundentrends, den Grad des Wettbewerbs, saisonale Schwankungen, Risiken aus elektronischer Sicherheit, mögliche staatliche Regulierung, die allgemeine Wirtschaftslage und die Unsicherheit bezüglich der Freistellung gegenwärtig verfügungsbeschränkter liquider Mittel.




Intershop Pressekontakt:



Heide Rausch

Tel: +49.3641.50-1000, pr@intershop.de, www.intershop.de/newsroom
















12.10.2017 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de



























Sprache: Deutsch
Unternehmen: Intershop Communications AG

Intershop Tower

07740 Jena

Deutschland
Telefon: +49 (0)3641-50-0
Fax: +49 (0)3641-50-1309
E-Mail: ir@intershop.de
Internet: www.intershop.de
ISIN: DE000A0EPUH1
WKN: A0EPUH
Indizes: CDAX, PRIMEALL, TECHALLSHARE
Börsen: Regulierter Markt in Frankfurt (Prime Standard); Freiverkehr in Berlin, Düsseldorf, Hamburg, München, Stuttgart, Tradegate Exchange






 
Ende der Mitteilung DGAP News-Service





618419  12.10.2017 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&amp;application_id=618419&amp;application_name=news&amp;site_id=munich_exchange</body></html>