NEWS

Di, 13. Februar 2018 / 09:05 Uhr

DGAP-News: M2 Cobalt Corp.: M2 Cobalt mobilisiert Explorationsteam und gibt luftgestützte Erkundung in Uganda in Auftrag



<html xmlns="http://www.w3.org/1999/xhtml"><body>



DGAP-News: M2 Cobalt Corp. / Schlagwort(e): Bohrergebnis/Zwischenbericht


M2 Cobalt Corp.: M2 Cobalt mobilisiert Explorationsteam und gibt luftgestützte Erkundung in Uganda in Auftrag


13.02.2018 / 09:05



Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent verantwortlich.



M2 Cobalt mobilisiert Explorationsteam und gibt luftgestützte Erkundung in Uganda in Auftrag


13. Februar 2018 - Vancouver, British Columbia. M2 Cobalt Corp. (das "Unternehmen") (TSXV: MC.V) gibt bekannt, dass das Unternehmen mit seinem Explorationsprogramm begonnen und die Explorationsteams auf seine Liegenschaften Bujagali und Kilembe gebracht hat. Die Explorationslizenzen dieser Liegenschaften liegen in der Republik Uganda und umfassen ungefähr 1.564km2 (siehe Webseite www.m2cobalt.com).



Mit dem Beginn des umfangreichen Explorationsprogramms, das auf die Entdeckung von Kobaltlagerstätten zielt, wurden die Teams jetzt zu beiden Liegenschaften in Bewegung gesetzt. Das Explorationsprogramm schließt Folgendes ein.



- Luftgestützte Erkundung durch Drohnen der gesamten Liegenschaften, um den Zugang, die Kultur, Aufschlüsse, alte Abbaustätten und andere geologische Merkmale durch Anfertigung von hochauflösenden Fotomosaiken zu ermitteln.



- Ein umfassendes mobiles Probennahmeprogramm einschließlich des Sammelns von Schwermineralkonzentraten, Flusssedimenten, Boden- und Gesteinsstichproben.



- Das Ausheben von Schürfgräben und Niederbringen von Bohrungen, wenn angemessen, als Teil der Grundgebirgskartierung und Probennahme zum besseren Verständnis der Art der Vererzung und der Geologie.



- Eine luftgestützte hochauflösende magnetische und elektromagnetische Erkundung der Liegenschaft Kilembe.



Das Unternehmen hat Geotech Ltd für eine helikoptergestützte VTEM-Erkundung (Versatile Time Domain Electromagnetic, elektromagnetisches Zeitbereichsverfahren und magnetisches Horizontal-Gradiometer) beauftragt. Die Erkundung wird in Linienabständen von 100m geflogen.



Das Unternehmen wird auf den Real-Time-Ergebnissen aufbauen, während sich das Programm entwickelt und man Anomalien mit dem Ziel erkundet, die Aktivitäten zur verbreiteten Anlage von Schürfgräben und Durchführung von Bohrungen zu avancieren.



Dean Besserer, P.Geol., der technische Berater des Unternehmens und Leiter des Explorationsprogramms, sagte: "Dies ist eine aufregende Zeit für M2 Cobalt, da jetzt die nächste Explorationsphase beginnt. Uganda ist zu einem sehr großen Teil unerkundet und das Unternehmen hat ein umfassendes Explorationsprogramm innerhalb seines großen Landpakets entworfen. Frühere Explorationsarbeiten entdeckten eine verbreitete Alteration und anomale Gesteinsproben mit 0,31% Kobalt innerhalb der Liegenschaften. Wir werden jetzt in der Lage sein, darauf aufzubauen und diese Anomalien zu entwickeln. Einige unserer Lizenzen liegen sehr nahe an und im Streichen der ehemals produzierenden Mine Kilembe, die in der Vergangenheit ein signifikanter Produzent von hochgradigem Kupfer und Kobalt war."



Dr. Jennifer Hinton, die Leiterin der Unternehmungen des Unternehmens in Ostafrika, sagte: "Wir haben eine ausgezeichnete lokale Unterstützung durch wichtige Regierungsabteilungen und Beamte. In dieser Hinsicht hat die ugandische Regierung eine inländische Datenbank entwickelt, um ausländische Investitionen zu unterstützen und sie ist proaktiv bei der Verjüngung und Erweiterung des Bergbausektors in Uganda. Diese Faktoren waren ausschlaggebend für den Start unserer Explorationskampagne."



 



Über die Republik Uganda



Aus historischen Gründen muss das Mineralpotenzial Ugandas immer noch vollständig realisiert werden. Das Land teilt mehrere für die Vererzung förderliche geologische Merkmale mit seinen Nachbarn, die an Bodenschätzen reichen Länder Demokratische Republik Kongo, Tansania, Ruanda und Südsudan. Das Wachstum des Rohstoffsektors ist ein wichtiger Eckpfeiler der nationalen Entwicklungsstrategie der Regierung Ugandas. Das starke Engagement der Regierung wird veranschaulicht durch sein gut entwickeltes und anhaltendes Engagement für ausländische Investitionen in den Bergbau/Ressourcen. Eine Anzahl ehemaliger und gegenwärtiger Minen wurden von ausländischen Unternehmen betrieben.



Beziehungen zu den Gemeinden


Die Beziehungen zu den Gemeinden sind für das Unternehmen von größter Wichtigkeit. Das Unternehmen beabsichtigt, die nachhaltige Entwicklung der Gemeinden innerhalb und in der Umgebung der Liegenschaft als Teil einer Arbeitsbeziehung mit der Republik Uganda zu unterstützen. Das Ziel ist die Schaffung eines langfristigen Werts durch einen ethischen und verantwortungsvollen Abbau der Mineralressourcen und Produktion von Metallen in Zusammenarbeit mit allen Stakeholdern mit Transparenz und Verantwortung bei allen Aktivitäten.



Der technische Inhalt dieser Pressemitteilung wurde von Dean Besserer, P.Geol., eine gemäß National Instrument 43-101 qualifizierte Person, geprüft und zugelassen.



Für weitere Informationen kontaktieren Sie bitte Investor Relations unter investor@M2Cobalt.com oder Tel.: 604 669 2191.



Im Auftrag des Board,



M2 COBALT CORP.

Simon Clarke, Chief Executive Officer



Dies ist eine Übersetzung der ursprünglichen englischen Pressemitteilung. Nur die ursprüngliche englische Pressemitteilung ist verbindlich. Eine Haftung für die Richtigkeit der Übersetzung wird ausgeschlossen.
















13.02.2018 Veröffentlichung einer Corporate News/Finanznachricht, übermittelt durch DGAP - ein Service der EQS Group AG.
Für den Inhalt der Mitteilung ist der Emittent / Herausgeber verantwortlich.

Die DGAP Distributionsservices umfassen gesetzliche Meldepflichten, Corporate News/Finanznachrichten und Pressemitteilungen.
Medienarchiv unter www.dgap.de





653689  13.02.2018 



fncls.ssp?fn=show_t_gif&amp;application_id=653689&amp;application_name=news&amp;site_id=munich_exchange</body></html>